Vision

SoLaWi – MaNa – Allgäu

„Mehr als nur ein Acker“

    • Ein Ort an dem die Verbindung zwischen Mensch und Erde belebt wird und spürbar ist.

    • Dem Gedeihen der Pflanzen und des Gemüses „beiwohnen“

    • Eine Gemeinschaft in der jede/r willkommen ist der sich solidarisch einbringen möchte

    • Hier kannst du dich einbringen und ein Teil von gemeinschaftlich gelebten Träumen und Visionen sein.

    • Eine Oase für Leib & Seele

    • Ein lebendiger, ökologischer, fruchtbarer Nahrungsquell

Fair, ökologisch, nachhaltig

Mit´Ananda – Für´Ananda

   SoLaWi MaNa – Allgäu ( e.V. in Gründung)

Was bedeutet „SOLAWI“ – Solidarische Landwirtschaft?

In der solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) tragen mehrere private Haushalte die Betriebskosten eines Landwirtschaftlichen Betriebs, bringen sich aktiv mit ein und es wird gemeinsam die Ernte eingefahren und bedürfnisorientiert an alle teilnehmenden Mitwirkenden verteilt. Die solidarische Landwirtschaft lebt von und mit der Gemeinschaft. In unserer „SoLaWI“ ist jede/r eingeladen sich mit dem einzubringen was er/sie bereit ist mit der Gemeinschaft zu teilen. Wir bauen ausschließlich sortenfestes Saatgut an.

Darüber hinaus haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Bildungsarbeit rund um das Thema Naturschutz und biologische Landwirtschaft zu leisten. Dies beinhaltet auch das spielerische und lebendige Heranführen interessierter Kinder und Jugendliche um einen natürlichen Bezug zur Natur und der Nahrung zu fördern. Zudem wird das Projekt durch das Kulturgut des „Circle way“ ergänzt, welches uns in der gemeinschaftlichen Zusammenarbeit ermöglicht auf eine achtsame und wertschätzende Weise miteinander zu kommunizieren.

Das Gemüse erhält Mehrwert durch Nährwert!

Was bedeutet das?

Durch aktives Einbringen in die solidarische Landwirtschaft bekommt jede/r Teilnehmer/in einen intensiven Bezug zu dem Gemüse, das in Zukunft im eigenen Kochtopf landet

„Die Lebensmittel verlieren ihren Preis und erhalten so ihren Wert zurück.

Wolfgang Stränz, Buschberghof

Zusätzlich wird darauf geachtet regional und saisonal Gemüse und Obst anbieten zu können. Durch Transparenz und dem ökologischen Grundgedanken wird somit ein höchst möglich biologisches Nahrungsmittel erzeugt. Dies hat wiederum Einfluss auf die eigene Gesundheit, das den Menschen und Tier umgebende Ökosystem und ermöglicht ein Netzwerk aus in Achtsamkeit erzeugtem Lebensmittel. 

Vom Acker in den Mund. In der „SoLaWi“ „MaNa-Allgäu“ besteht die Möglichkeit das Nahrungsmittel so lebendig wie möglich genießen zu können. Über Lagerung und Transportwege verliert das Gemüse stetig an Vitalität und Bioverfügbarkeit.

Abgesehen vom Lagergemüse kann somit das vitale Gemüse direkt verarbeitet und genossen werden.

„Unsere Nahrungsmittel sollten Heil-, unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein.“

Hippokrates

Fair, ökologisch, nachhaltig

Nadja & Malena

MaNa Allgäu